Befreien Sie sich mit Bachblüten

 

“Gesundheit bedeutet, im Einklang mit unserer Seele zu sein.”, sagt Edward Bach. Das Thema Harmonie und Disharmonie, Gesundheit und Krankheit, ist eines der grundlegenden Themen für jeden Menschen. Gesundheit ist ein natürlicher, oft unbemerkter Zustand. Krankheit scheint unsere Aufmerksamkeit leichter zu erregen. Sie ist ein Geheimnis, und der Schlüssel dazu liegt immer in ihrem Träger. Denn jeder spürt am besten in sich selbst, was er fühlt, was er denkt, was er will, was ihm fehlt und was ihn belastet. Oftmals hindern uns jedoch verschiedene scheinbar äußere, aber in Wirklichkeit innere Faktoren daran, uns um uns selbst zu kümmern – und zwar auf eine Art und Weise, wie es kein anderer kann. Eine solch unschätzbare Gelegenheit – uns selbst zu kennen, mit uns selbst zusammenzuarbeiten und unsere eigenen Befreier zu sein – gibt uns ein Heilungssystem, das in seiner Einfachheit, Verständlichkeit, Zugänglichkeit und seinen Ergebnissen einzigartig ist.

 

Was sind eigentlich Bachblüten?

 

Es handelt sich um 38 Wildblumen und Baumblüten, die der englische Arzt Edward Bach zwischen 1930 und 1935 entdeckte. Ihre Qualitäten helfen, die Persönlichkeit insgesamt zu harmonisieren und die Ursache jeder Krankheit – negative Emotionen und geistiges Ungleichgewicht – zu heilen. Sie helfen uns, die emotionalen Belastungen des Alltags zu bewältigen. Jedes Mittel deckt eine bestimmte Emotion ab.

Genau wie andere Methoden der Naturheilkunde heilen sie den Menschen, nicht nur die Krankheit und ihre Symptome.

 

Können diese 38 Bachblüten alle menschlichen Emotionen abdecken?

 

Wie bereits erwähnt, ist jede Bach-Essenz für einen bestimmten emotionalen Archetyp geeignet und steht nicht unbedingt für eine bestimmte Emotion. Mimulus hilft zum Beispiel bei “bestimmten Ängsten” – es hilft also jemandem, der Angst vor Hunden hat, genauso gut wie jemandem, der Angst hat, Krebs zu bekommen.

Zu verschiedenen Zeiten ist unser mentaler Zustand eine Kombination verschiedener Emotionen, die eine Kombination verschiedener Farbessenzen erfordern, die verschiedene emotionale Muster repräsentieren. Dr. Bach behauptet, dass diese 38 Essenzen alle möglichen negativen Gemütszustände abdecken, wenn sie in Kombination gegeben werden. Wenn wir Kombinationen von nicht mehr als 7 Bachblüten vorbereiten (dies ist die von Dr. Bach empfohlene maximale Anzahl von Essenzen in einer Kombination), sind mehr als 30 Millionen Kombinationen möglich – natürlich wird Ihr geistig-emotionaler Zustand definitiv in eine davon fallen!

 

Wie verändern Bachblüten den psychisch-emotionalen Zustand einer Person?

 

Unser psychisch-emotionale Zustand ist das Ergebnis von Reizen aus unserer unmittelbaren Umgebung, die auf unser Temperament einwirken, das darauf auf individuelle Weise reagiert. Aber das ist noch nicht alles! Die Reaktion unseres Charakters hängt davon ab, wie wir den Reiz “empfangen” und wie wir uns zu ihm “verhalten”. Ein Beispiel: Wenn ein Lehrer drei Schüler wegen Ungehorsam im Unterricht ausschimpft, ist der Reiz (Schimpfen) für alle drei gleich, aber einer der Schüler mag es als Schimpfen empfinden, während der zweite es als Beleidigung und der dritte als Drohung empfindet. Deshalb wird der erste darauf reagieren, indem er versucht, sich in Zukunft besser zu benehmen, während der zweite versuchen wird, dem Lehrer Ärger zu machen oder sich trotzig zu verhalten, und der dritte wird in den nächsten Monaten Angst haben, wenn der Lehrer kommt. Die Essenzen von Dr. Bach erzeugen im Menschen positive Schwingungen, die bestimmten Mustern von negativen Reaktionen entgegenwirken und sie auflösen. Wenn eine Person also aufhört, Schimpfen als Beleidigung zu empfinden, wird sie natürlich nicht mit Feindseligkeit darauf reagieren.

 

Ist das Aromatherapie?

 

Nein, das ist keine Aromatherapie. Bei der Aromatherapie werden die ätherischen Öle von Pflanzen verwendet. Bachblütenessenzen sind hauptsächlich Blütenessenzen, die entweder durch Aufkochen eines Teils der Blüte in Wasser oder durch mehrstündige Einwirkung von direktem Sonnenlicht hergestellt werden. In der letzten Phase der Zubereitung behält das Arzneimittel nicht mehr den ursprünglichen Duft der Blüte, und die medizinischen Eigenschaften gehen auf das Wasser über. “Die Erde nährt die Pflanze, sie wird von der Luft genährt, die Sonne oder das Feuer hilft, ihr Kraft zu verleihen, und das Wasser sammelt sich und wird mit seiner wohltuenden, magnetischen, heilenden Kraft angereichert…”(Dr. Bach). Bachblütenessenzen sind die einzigen Arzneimittel, die mit allen Grundelementen des Universums gesättigt sind.

 

Wie wählt man einen Bach-Therapeuten aus?

 

Es gibt zwar keine genaue Lizenz für die Ausübung der Dr. Bach-Therapie, aber die Menschen werden sich immer für einen Therapeuten entscheiden, der eine formale Qualifikation von einer angesehenen Einrichtung oder einem Ausbildungszentrum besitzt. Aber wenn Sie sich selbst gut kennen und kritisch mit sich selbst umgehen, können Sie selbst eine Kombination von Bachtropfen ausprobieren. In der Praxis glaubte Dr. Bach, dass diese einfache und wirksame Therapie von jedem angewendet werden kann.

 

Wie nehmen wir Bachblüten ein und was passiert, wenn wir die falsche Essenz nehmen?

 

Die Verschreibung von Bach-Essenzen ist relativ einfach. Sie können Wasser, Säften und Lebensmitteln zugesetzt werden, ohne ihre Wirkung zu beeinträchtigen. Es ist ratsam, nicht mehr als 7 Bachblüten auf einmal einzunehmen. Die übliche Dosis beträgt 2-4 Tropfen der Kombination 3-4 Mal täglich. Wenn Sie das falsche Medikament nehmen, wird es einfach keine Wirkung haben, weil Sie sich nicht in einem so negativen Zustand befinden. Sie hat also weder eine nachteilige Wirkung noch beeinträchtigt sie die anderen Bestandteile der Kombination.

 

Sind Bachblüten im täglichen Leben anwendbar?

 

Wann immer es Probleme mit Emotionen gibt und wir sie beruhigen und klären müssen, können die Essenzen von Dr. Bach eine Hilfe sein. Jeder von uns braucht einen Freund, um die emotionale Last zu erleichtern, und Blumenkuren können wie dieser treue Freund für uns sein. Heißt das, dass wir Essenzen nur für emotionale Probleme brauchen? Die Psychologie definiert Stress nicht genau als ein emotionales Problem, sondern jedes Ereignis kann positive oder negative Emotionen auslösen. Haben Sie nicht auch schon erlebt, dass Filmstars während der Oscar-Verleihung von ihren Gefühlen überwältigt werden und ihr emotionales Gleichgewicht verlieren? Haben Sie noch nie von Menschen gehört, die nach dem Gewinn eines Lotto-Jackpots in Ekstase geraten? Abgesehen von diesen erfolgreichen Momenten sind wir täglich mit Emotionen konfrontiert. Die Angst vor einem Vorstellungsgespräch, die Unfähigkeit, den richtigen Lebensweg einzuschlagen, der Mangel an Eigeninitiative bei Jugendlichen, die Leere nach dem Verlust des Ehepartners, die Midlife-Crisis… es wurde zu Recht gesagt, dass jeder Mensch all diese emotionalen Erfahrungen mindestens einmal im Leben macht… und das an jeder Kreuzung. Wenn wir unser emotionales Gleichgewicht wiederherstellen müssen, können uns die Blüten von Dr. Bach helfen.

 

D.G.